UNLIMITED BOOK Î De toren - by Uwe Tellkamp Goverdien Hauth Grubben

De toren By Uwe Tellkamp Goverdien Hauth Grubben,

  • Title: De toren
  • Author: Uwe Tellkamp Goverdien Hauth Grubben
  • ISBN: 9789041711373
  • Page: 432
  • Format: Mass Market Paperback
  • D grote roman over de ondergang van de DDRVijfentwintig jaar geleden kwam met de val van de Muur een onverwacht snel einde aan de Duitse Democratische Republiek Met dit alom bejubelde verhaal brengt Uwe Tellkamp de DDR, en haar ondergang, op ongekende manier tot leven Maak kennis met de bewoners van een oude, vervallen villawijk in Dresden, tijdens de laatste zeven jaarD grote roman over de ondergang van de DDRVijfentwintig jaar geleden kwam met de val van de Muur een onverwacht snel einde aan de Duitse Democratische Republiek Met dit alom bejubelde verhaal brengt Uwe Tellkamp de DDR, en haar ondergang, op ongekende manier tot leven Maak kennis met de bewoners van een oude, vervallen villawijk in Dresden, tijdens de laatste zeven jaar van de dictatuur Zij behoren tot een groep waarvoor eigenlijk geen plaats was in het socialisme de burgerlijke intellectuelen Nooit eerder kreeg de lezer zo n waarachtige indruk van de geuren en kleuren, spreek en denkwijzen in de laatste jaren van de DDR.
    De toren D grote roman over de ondergang van de DDRVijfentwintig jaar geleden kwam met de val van de Muur een onverwacht snel einde aan de Duitse Democratische Republiek Met dit alom bejubelde verhaal brengt U

    One thought on “De toren”

    1. DNF.The Tower Der Turm has been praised as a masterpiece of describing life in East Germany in the 1980s, the struggle of people against a doomed regime based on secrets and lies.And, yet, I m throwing in the towel.I just can t get past the ridiculous writing style and the overblown descriptions in this book.Obviously, I am not going to comment on the plot, the characters, or the historical accuracy as I haven t finished the book What I will say, tho, is that 200 pages in neither plot, character [...]

    2. Oh jeh Sprachlich berladen, inhaltlich voller bertreibungen Patzer B rgerin Verk uferin H nicht mal in Dresden und billigem Slapstick oder Kitsch die Tannenbaum Geschichte beim Lesen wehte mich best ndig ein eiskalter Hauch von Eitelkeit und Unaufrichtigkeit an, und der latent vorhandene, h misch denunziatorische Ton der Protagonist kann nicht mal einen Hansa Keks essen ohne zum Opfer dessen Papp Geschmacks zu werden alles im h chsten Masse rgerlich verschwafelt und teilweise lachhaft pathetisch [...]

    3. Vorab ein Gest ndnis Ich habe das Werk nicht zu Ende gelesen Nach einigen guten Rezensionen unter anderem in der Frankfurter Rundschau und der Zeit bin ich mit einer hohen Erwartung daran gegangen vielleicht war das Buch daher eine so gro e Entt uschung.Die Geschichte an sich ist eigentlich recht interessant und k nnte Stoff eines fesselnden historischen Romans sein Diese Chance verbaut sich Tellkamp durch seinen Schreibstil Er erg tzt sich selbst an verschachtelten Satzmonstern und vergisst vor [...]

    4. Dieses Buch hat bei mir eine Menge Fragen aufgeworfen 1 Warum ist es so elendig lang 2 Warum erz hlt er mir das alles 3 Warum sprechen Erz hler und Figuren so, als w ren sie aus dem 19 Jahrhundert 4 Wo ist das finite Verb dieses Satzes 5 Wo das Subjekt 6 Und wann kommt endlich der Punkt 7 Seit wann ist Bildungsb rger eigentlich kein Schimpfwort mehr 8 Will der Autor mir nicht eigentlich nur sagen, dass er eine elit re Herkunft hat a.k.a Bildungsb rgertum 9 Sind Bildungsb rger nicht eigentlich nu [...]

    5. Quite a challange but very worth wile, Reminds me a little of Peter Nadas book The book of remembering not sure if that is the english title as I read it in Norwegian.Describes the lives of a family in Dresden during the last years before the wall falls Through little details and small glimpses joined with sometimes brutally abrupt descriptions the mandness and oppressing control of the east german communist system is depicted As God is in the details thats also where you will find his opposites [...]

    6. Ich habe dieses Buch gelesen, weil mich DDR Geschichte am Rande betrifft und weil alle Welt es hochlobte Au erdem war es dick und versprach eine Familiengeschichte Ich muss sagen nur wenige B cher haben einen derartigen Sog wie Der Turm EIn Sog, der einen in eine fremde Zeit entf hrt und einen Sog, der einen in die Geschichte hineinzieht, bis man selbst, zusammen mit den Protagonisten, jeder Hoffnung beraubt ist Das war wohl das Unglaublichste an diesem Roman jede noch so kleine Zuflucht wird ve [...]

    7. Zun chst hatte mich das Buch ja abgeschreckt Nicht nur wegen seiner Dicke Vor allem wegen seiner angeblichen hnlichkeit zu den Buddenbrooks glaub es war Bisky, SZ, der den Vergleich zog Nach eigener berwindung bleibt zu sagen, es ist ein wirklich lesenswertes Buch In zahlreichen Handlungsstr ngen gelingt es Tellkamp den Leser mitzunehmen Den Rahmen bildet ein im Sterben liegender Staat, dessen gr te Bedrohung sein eigenes Volk ist Das Buch bleibt meist durchgehend lesenswert Dennoch glaube ich n [...]

    8. magisterial and failed a thousand page cringe fest arid scenes from the lives of the lifeless remember characters only in isolation, mostly for the ostentatiousness of their vapidity a whole historical epoch annihilated by lack of talent some of the most forced attempts at prose lyricism ive ever encountered a near successful destruction of an entire artform through abuse of its basest elements in a sickly combinatory enthusiasm dresden turned into ashes once never to rise up again a feat of ex [...]

    9. Ich hatte Der Turm zwei Jahre auf meinem Stapel ungelesener B cher liegen und jedes Mal, wenn sein Cover nach oben kroch, ordnete ich es wieder ganz unten ein Irgendetwas in mir scheute davor zur ck, dieses beinahe eintausend Seiten starke Buch zu lesen Ich wusste, dass es nicht so ein locker leichter Lekt re Spaziergang sein, sondern mich fordern w rde, sowohl von der Story her, aber auch von der Sprache Es gibt B cher, die schl rft man einfach so weg, ohne dass man sich dabei gro anstrengen mu [...]

    10. Dies, lieber Leser, ist so ein Buch Und der Autor wei wiklich viel Dar ber wie es in der NVA l uft, oder in DDR Gef ngnissen und noch so viel mehr Er wei auch wie man so lange S tze schreibt, dass man den Anfang des Satzes schon vergessen hat wenn man am Ende angekommen ist Da wurden Erinnerungen an den Lateinunterricht und Caesar Co wach Was er aber nicht wei ist wie man die Gef hle von Charakteren beschreibt Den Figuren passiert schreckliches unde stehen da und sonst nichts Irgendeine Reaktion [...]

    11. Ein Buch was ich schon ziemlich schnell aufgegeben habe.Zum einen ist es sehr schwer zu lesen Ewig lange verschachtelte S tze machen mir keinen Spass Von anderen habe ich gehoert das es in den spaeteren Kapiteln besser werden soll, aber die Motivation weiter zu lesen stellte sich bei mir nicht ein.Der andere Punkt ist das ich in dem Dresdner Stadtteil, in dem das Buch spielt, aufgewachsen bin und somit die Schauplaetze des Buches immer mit den realen Gebaeuden und Plaetzen verglichen habe Diese [...]

    12. In diesem Roman wird der Alltag einer gesellschaftlichen nicht politischen Elite beschrieben, speziell des Arztsohnes Christian und seines Umfeldes, in der Region Dresden, ein paar Jahre vor und bis zum Mauerfall Viele Kommentierende schreiben, ja, genauso ist es gewesen Ich kann das nicht beurteilen, ich habe das weder erlebt noch verfolgt Aber ich habe eine gar nicht affektierte Aussage von Gerd im Kopf Wir hatten ein gutes Leben Er war einer jener realistischen Idealisten aus meinem Anverwand [...]

    13. Dieses Buch ist sicherlich nicht einfach zu lesen Allerdings fand ich die sprachliche Vielfalt faszinierend Man bekommt ein gutes Gef hl f r die Figuren und die Verh ltnisse in der DDR

    14. Non ci sono poveri e ricchi, nella DDR di fine anni 80 i costumi di vita sono modesti per tutti eccezion fatta per la nomenclatura del partito , che siano chirurghi oppure operai Eppure tra mille scomodit che appaiono inconcepibili se si pensa alla Germania di adesso le latrine in giardino, i bagni pubblici, le case fatiscenti e gelate c chi vive meglio e chi vive peggio La differenza non originata dal possesso di cose materiali, ma dalla cultura che consente ai singoli di ricavarsi una nicchia [...]

    15. Aangekondigd als meesterwerk, virtuoos familie epos en d langverwachte grote Wende roman, winnaar van de Deutscher Buchpreis Met grote gretigheid begonnen aan dit boek.Helaas, net als vele andere lezers op moet ook ik erkennen dat ik er niet doorheen gekomen ben Ik was al gewaarschuwd voor de eerste 70 blz Dat die saai waren en lastig door te komen door de grote hoeveelheid personages die worden opgevoerd Maar als je daar doorheen was zou het grote genieten beginnen Doorgebeten dus En inderdaad [...]

    16. I chose this because life in the GDR is a fascinating topic, and this book really did reward me.Its characters reminded me of those in Grossman s Life and Fate all were complex, struggling with uneasy moral choices under the regime, none heroes It was also reminiscent of LF in its epic scale, allowing us into middle class life but also that of the state s institutions eg army, hospital.What I hadn t been prepared for was its experiments with style The writing is beautiful,often with striking met [...]

    17. Wow Wow The Tower, is THE novel you need to read to get under the skin of the late and now defunct German Democratic Republic The story is centered around a Dresden based family in the 1980s and sees the reader through the decadence of a moribund system its schools, its hospitals, its housing system, its toxic industry, its transport system, its military, its intelligence services the Stasi , its cultural life writers, publishing houses, theaters Its language and style is rich, deep and highly e [...]

    18. R ckblick auf die DDR Mangel an allen Ecken und Enden, bedrohliches Gef hl des Bewachtwerdens Das ist ja Alles gut und sch n aber warum muss das so verschraubt geschrieben sein Ich hatte ehrlich M he, mich mit dem Stil anzufreunden und dann durchzuhalten In der Konsequenz bleiben auch die meisten Gestalten recht blass das Ganze hat wenig F hrung und verlangt vom Leser einen dicken Packen z hen Durchhaltewillen das zumindest vermittelt dann vielleicht am ehesten noch das Gef hl ber den geschilder [...]

    19. Very very good I had never been able to understand what living in Eastern Germany must have been like The Ulysses type of chapters were often beyond my comprehension of German, but I seriously consider giving them a new try.

    20. Trotz der stellenweise etwas berbordenden Sprachakrobatik und der leider jegliche Ich schau mal rein Leserschaft abschreckenden Ouvert re , faszinierend, dicht und fesselnd Die k rzlich gezeigte Verfilmung l sst Vieles aus, schreibt anderes um.

    21. Clicking read on this one made me prouder than others This was thick Makes Anna Karenina look like chick lit in larger parts not really enjoyable but satisfying.

    22. This book is already worth reading even if it is just for one conversation described between a father and a son

    23. Die DDR in allen Facetten Unterhaltsam, bildend und gebildet,teils poetisch und unglaublich variantenreich imStil.

    24. I really wanted to love this book than I did It is about 3.5 stars, but as I am on holiday, I am feeling generous.Not surprisingly, in a book of 1000 pages, there are too many words There are paragraphs and paragraphs of descriptions that can be skimmed without losing anything There are also long passages in italics, written by one of the characters and at least half of them have nothing to do with the narrative, except to show what a keen observer he is, but as that has already been made clear [...]

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *